Warzen

Behandlung von Warzen

Warzen (lateinisch: Verrucae) sind unter Umständen ansteckende, kleine, scharf begrenzte gutartige Hautwucherungen der oberen Hautschicht (Epidermis). Warzen treten meist an den Fingern, der Fußsohle, im Gesicht oder im Genitalbereich auf. Ursache einer Warze ist eine Infektion mit humanen Papillomviren. Ausnahmen hiervon sind sogenannte Dellwarze, hinter denen ein Pockenvirus steckt.

Alterswarzen hingegen sind gutartige genetisch bedingte Verhornungsstörungen der Haut.

Zur Behandlung von Warzen setzen unsere Hautärzte diverse Therapiemöglichkeiten ein:

  1. Lokale Therapie mit Tinkturen, Cremes und speziellen Pflastern
  2. Vereisung mit flüssigem Stickstoff
  3. Laser